Gabersdorf ist eine e5-Gemeinde

Die Gemeinde Gabersdorf hat im Jahr 2008 die Teilnahme am e5-Programm beschlossen. In einer Auftaktveranstaltung wurde die Basisvereinbarung zwischen der Gemeinde Gabersdorf und dem LandesEnergieVerein Steiermark unterfertigt.

Eine eigens dafür installierte Arbeitsgruppe bestehend aus 12 aktiven Gemeindebürgern und einem Vertreter des LandesEnergieVereines, wird sich in den nächsten Jahren mit dem Thema "Energiereduktion" bzw. mit dem Thema "Neue Quellen für Energie", beschäftigen. Es soll damit kontinuierlich ein Verbesserungsprozess eingeleitet werden, um einerseits den effizienten Einsatz von Energie zu gewährleisten und um eine optimale Nutzung von regionalen Energieträgern aktiv zu födern und weiterzuentwickeln.

e5 Auszeichnung 2009

Gabersdorf ist eine e5-Gemeinde

Die Gemeinde Gabersdorf ist im Rahmen des "e5-Landesprogrammes für energieeffiziente Gemeinden" für ihre vorbildlichen Energiepolitik ausgezeichnet worden. Beim Auftaktabend der ÖKOSAN in Weiz im Jahr 2009, der größten Veranstaltung im deutschsprachigen Raum zum Thema "Sanierung von großvolumigen Gebäuden", konnte das "e5-Team Gabersdorf" das erste von insgesamt 5 "e" in Empfang nehmen. Auch zukünftige Sanierungen und kommunale Neubauten sollen energetische Vorzeigeprojekte werden, wie beispielsweise das Projekt "Mehrzweckhalle". Die Kooperation mit der Landwirtschaft und der beabsichtigten Ausbau der Wärmeversorgung mit Biomasse wurden ebenfalls als lobenswert hervorgehoben. Gabersdorf ist aber nicht nur in Sachen Energie Vorreiter. So wurde die Gemeinde als erste Gemeinde Österreichs mit dem Vollzertifikat "familien- und jugendfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet. "Eine Kombination der beiden Schwerpunkte Energie und Familie/Kinder ist zukünftig im Bereich der sanften Mobilität ganz logisch", so Bürgermeister Franz Hierzer.